By Simon Ádám | Februar 13, 2017 | Last update on Februar 13, 2017

Lizard Kross Urban Mid Test

Ein Halbstiefel für alle, die keine Stiefel mögen

Bei den Autos gibt es eine Kategorie, die heißt SUV. Du weißt schon, die hübschen Dinger, die wie ein Geländewagen aussehen und wahrscheinlich niemals in ihrem Autoleben den Asphalt verlassen. Wenn es dennoch irgendwann nötig wäre, könnte man mit ihnen aber ein wenig Off-Road-Feeling erleben. Und die Lizard Kross Urban Mid sind der SUV, das Sport Utility Vehicle, unter den Schuhen, natürlich im absolut positivsten Sinne. Es handelt sich um einen sehr warmen, sehr bequemen und sehr wasserundurchlässigen Trekkingschuh, der mit seiner dünnen Sohle einem ein wenig das Gefühl des Barfußgehens vermittelt und dennoch für eine Stadt voller Schnee und Matsch geeignet ist.

Ich selbst wandere gern, mache es aber selten (meistens beim Teambuilding unter erschwerten, alkoholschwangeren Bedingungen), und mag schwere Schuhe überhaupt nicht. Ich bin für ein barfüßiges Lebensgefühl. Die Kross Urban sind hübsche, nicht im geringsten klobige Schuhe und im Alltag perfekt zu tragen.

Sohle

Die Firma Lizard wollte wohl auf Nummer sicher gehen, hat sie doch die selbstreinigende (was immer das heißen mag), in verschiedenste Richtungen gerillte Sohle von Vibram anfertigen lassen. Das Profil eignet sich für steinige, schlammige und nasse Untergründe, es sorgt für entsprechend guten Halt. Das Schuhwerk kann allerlei ertragen, ich verwende es regelmäßig auch zum Radfahren und habe bisher keine Druckstellen durch die Pedale erspäht. Die Sohle ist dünn, aber nicht so dünn, dass man jeden Kieselstein, jedes Ästchen spüren würde. Natürlich kann man diesen Schuh, wenn man auf Felsen herumhüpft, nicht mit einem Trekkingschuh mit dicker Sohle vergleichen – meine Wünsche werden aber auch von diesem Schuh in erwähntem Gelände vollends befriedigt. Beim Spaziergang durch den Schnee bekam ich eigentlich auch keine kalten Füße.

Schnürung, Schaft

Das Schnürsystem, das über fast das ganze Oberteil verläuft, sorgt für starken und bequemen Halt. Zum leichteren An- und Ausziehen hat man aber zusätzlich einen Reißverschluss an der Seite angebracht. Mit dieser Lösung muss man die Schuhbänder nur ein wenig lockern und sie nicht ganz aufmachen. Das Anziehen wird auch durch eine Schlaufe hinten erleichtert. Der halbhohe Schaft dient, so glaube ich, nicht dem besseren Halt, sondern eher der Wärme.

Wasserfestigkeit

Das ist der Punkt, an dem der Lizard Kross Urban Mid die absolute Führung übernimmt. Obwohl wir es auf den ersten Blick mit einem hübschen, aber ein wenig sensibel erscheinenden Oberteil zu tun haben, handelt es sich um ein Schuhäußeres, das außergewöhnlich strapazierfähig und dank der OutDry-Technologie 100 % wasserundurchlässig ist. Das muss man sich so vorstellen, dass in strömendem Regen, in Matsch und Schnee nicht das kleinste Tröpfen nach innen dringt. Und das macht den Schuh zum Objekt der Begierde.

Das Innere ist aus flexiblem Neopren und irgendeinem weichen Polarstoff.

Gewicht

Die 353 Gramm (bei Größe 41) sind für Trekkingschuhe äußerst leicht. Die dünne Sohle macht die Schuhe zum Leichtgewicht. Auch den ganzen Tag getragen, sind die Schuhe durchaus bequem.

Zusammenfassung

Ich bin jeden Tag mit dem Fahrrad unterwegs, komme viel in der Stadt herum, manchmal muss ich auch den Asphalt verlassen und da halten diese Treter die Füßchen warm und trocken. Lange schon war ich auf der Suche nach outdoor-geeigneten warmen Schuhen in erster Linie für den Stadtgebrauch, die Lizard Kross Urban Mid sind in dieser Hinsicht perfekt. Ich empfehle sie wärmstens all jenen, die es auf ähnliche Weise herumtreibt, und auch allen SUV-Besitzern.

Leave your comments

You may also like




ÜBER TEST UND TIPPS

Hier findest du wahre Meinungen von Outdoor Freaks, die nicht nur das Positive erzählen. Wenn wir aber sagen, dass ein Produkt cool ist, kannst du es ruhig glauben.

Follow us