By Simon Ádám | Juli 4, 2017 | Last update on Juli 4, 2017

Straßenlaufschuhtest 2017.

13 Laufschuhe im Praxistest

13 Laufschuhe, 7 „coole“ Marken und 7 draufgängerische Tester

Wir haben uns die Schuhhits des heurigen Jahres von adidas, ASICS, Hoka, inov-8, Mizuno, Newton und Saucony besorgt und sie einem Praxistest unterzogen. Hobbyläufer, ein Triathlon-Crack, ein Ultramarathon-Tier und einer, der schon viel gesehen hat, bildeten die Testmannschaft.

Die Testmannschaft

Das Rückgrat der Testmannschaft bilden der 3-fache Olympiateilnehmer und 1.10  h-Halbmarathonläufer Csaba Kuttor, alias Trikutya, Zsanett Bragmayer zweifache ungarische Triathlonstaatsmeisterin, die Triathlon-Nachwuchshoffnung Dorka Petrov und der Ultraläufer, der unter 200  km gar nicht wirklich antreten mag, Peti Héjja. Sie wurden von Redaktionsmitgliedern, die über 50 Jahre Lauferfahrung verfügen, unterstützt. Diese sind: Herr Chefredakteur SiMoon, der auch vor barfüßigen Marathons nicht zurückschreckt, vom Computer aufsteht und schnell mal mit 10.36  h an der Triathlon-Langdistanz teilnimmt bzw. KisDzsoni alias Der Chef, der in seiner Altersklasse den Laufträumen auf Kunststoff und im Wald nachläuft.


 
Wir haben also 13 (zum Großteil) 2017er Straßenlaufschuhe getestet, damit auch du die richtigen Treter findest. Mithilfe unserer einheitlichen Bewertung kannst du die verschiedenen Schuhe einfach miteinander vergleichen, doch um es noch übersichtlicher zu machen, haben wir uns ein neues System einfallen lassen. Nachdem die Laufschuhe, abhängig von Technik und Tempo, verschiedene Ergebnisse bringen, waren wir bestrebt, die Antwort auf die Frage zu finden, welchem Läufer wir am ehesten den gegebenen Schuh empfehlen würden.

Die Laufschuhe werden von uns folgendermaßen empfohlen:

8:00 – Schlurfer und Troller
7:30-7:00 – Quartalsläufer
7:00-6:30 – Hobbyläufer: nur Ferse, nie Sohle
6:30-6:00 – Massenläufer: nicht mehr nur Ferse auf Beton
6:00-5:30 – Mittelfeld: sehr aktive Bewegung und auch Schwung
5:30-5:00 – flinker Amateur: wenn er will, kann er auch schneller
5:00-4:30 – starker Amateur: ein wichtiger Gesichtspunkt sind Dynamik und Gewicht
4:30-4:00 – besessener Amateur/alter Lauffuchs: hart an der Grenze zum Profi
4:00-3:30 – Laufprofi: ihn interessiert nur, worin er am schnellsten vorankommt

ACHTUNG, die Bewertung enthält Verallgemeinerungen, und wie wir wissen, bestätigen Ausnahmen die Regel. Wir sind der Ansicht, dass es zwischen Geschwindigkeit und Laufstil Zusammenhänge gibt, aber sicher gibt es auch Läufer, die dies widerlegen werden.

Zum Test gelangst du, indem du auf den jeweiligen Schuh klickst!

 

8:007:30

7:00-6:30 6:00-5:30 5:00-4:30 4:00-3:30
Hoka Vanquish 3  
adidas Ultra Boost      
adidas Supernova      
Saucony Triumph ISO 3      
Hoka One One Huaka 2  
adidas Ultra Boost ST  
Mizuno Wave Rider 19
    inov-8 Roadclaw 275  
      ASICS fuzeX Rush  
      ASICS Gel Noosa FF  
      Newton Gravity 5
        inov-8 F-Lite 195
        inov-8 Road X-Treme 220

8:007:30

7:00-6:30 6:00-5:30 5:00-4:30 4:00-3:30

 

Hoka Vanquish 3  adidas Ultra Boost

Adidas Supernova  Saucony Triumph ISO 3

Hoka One One Huaka 2  Adidas Ultra Boost ST

Mizuno Wave Rider 19  inov-8 Roadclaw 275

Asics fuzeX Rush  Asics Gel Noosa FF

Newton Gravity 5  inov-8 F-Lite 195

Inov-8 Road-X-Treme 220

Leave your comments

You may also like




ÜBER TEST UND TIPPS

Hier findest du wahre Meinungen von Outdoor Freaks, die nicht nur das Positive erzählen. Wenn wir aber sagen, dass ein Produkt cool ist, kannst du es ruhig glauben.

Follow us